Broadcasting Infrastructure Experts

Migration im laufenden Sendebetrieb

Tags
Live Production
Media Infrastructure
Postproduction
SMPTE ST2110
Systems Integration
Technology Consulting
User Story - Veröffentlicht 2. Oktober 2021

Wie Nine Network Maßstäbe mit neuer Zentrale in Sydney setzt

Mit der Verbreitung von sozialen Medien, Smartphones und den vielen neuen Möglichkeiten, Medien zu konsumieren, hat sich die Medienbranche auch in Australien fundamental verändert und entwickelt sich in einem hohen Tempo weiter. Nine Network reagierte darauf mit der technologischen Umstrukturierung seiner Zentrale in Sydney.

Dabei stand das Medienunternehmen vor mehreren Herausforderungen: Der Umzug in ein neues Produktions- und Sendezentrum im laufenden Betrieb, die Implementierung einer komplett neuen Postproduktions- und Newsroom-Umgebung, die gleichzeitige Einführung effizienter und sicherer Arbeitsabläufe sowie projektbegleitend mehr als 800 Trainings für rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren nur einige davon.

Umfangreiches Upgrade für Australiens größten TV-Sender

Genau wie Qvest setzt auch Nine Network seit jeher technologische Benchmarks: Schon vor der offiziellen Umstellung auf Farbfernsehen im März 1975 war Channel Nine der erste nationale Fernsehsender in Australien. Seitdem hat sich „Nine“ – im September 1956 unter dem Namen TCN-9 gelauncht – zum Sender mit den höchsten Einschaltquoten entwickelt. Mittlerweile ist Nine Network das größte Medienunternehmen des Landes. Qvest übernahm die Beratung und Systemintegration für die technologische Transformation von Australiens größtem Fernsehsender.

Bei diesem Großprojekt mit einem umfangreichen Aufgabenspektrum entschied sich Nine Network, seine personellen Ressourcen mit Unterstützung von Qvest zu erweitern. Qvest begleitete Nine Network von der ersten Projektphase an als Consultant, Systemarchitekt und ICT-Integrator mit der aus zahlreichen internationalen Großprojekten gewonnenen Erfahrung bei digitalen Transformationsprozessen und Change Management. Dabei stand das Qvest Team beratend bei der Risikoanalyse, Konzeption und Systemauswahl zur Seite und gestaltete die technischen Abläufe. Darüber hinaus übernahmen Spezialisten von Qvest das Change- und Trainingsmanagement bei dem australischen Broadcaster.

Für Geoff Sparke, Director of Broadcast Operations bei Nine Network, war die ganzheitliche Expertise von Qvest bei der Umsetzung komplexer Projekte ausschlaggebend bei der Entscheidungsfindung: „Das Projekt war eine unglaubliche Chance für Nine, da wir im Grunde einen kompletten Fernsehsender noch einmal ganz neu aufgebaut haben. Für die Zukunft unseres Unternehmens war es uns besonders wichtig, bei der Auswahl der Anbieter und der Technologien nichts dem Zufall zu überlassen.“ 

Broadcasting Studio Office
Nine Network News Office
Broadcasting Producer Office
Bildschirme

Teamwork für umfassenden Transformationsprozess

Die Zusammenarbeit zwischen Nine Network und Qvest für den Umzug des Senders und den Transformationsprozess des Unternehmens umfasste eine gründliche initiale Projektprüfung. Dazu gehörten die Ausarbeitung der Budgetentwicklung, Workflow-Analysen sowie die Gesamtplanung des neuen Newsroom, der Sport- und Promo-Produktion und der Postproduktion. Auch das Consulting zu technologischen Ansätzen wie dem Übergang von SDI zu einer All-IP-Infrastruktur auf Basis des SMPTE ST 2110-Standards und die Evaluierung der besten Anbieter für wichtige Bereiche des Sendebetriebs wie On-Air-Grafik, Newsroom-Systeme, Postproduktion, Netzwerk und Infrastruktur sowie Live-Studioelemente lagen in der Verantwortung von Qvest.

Konstantin Knauf
Konstantin Knauf Director Consulting

Mit unserer Erfahrung aus vielen ähnlichen Projekten konnten wir zuverlässig einen auf Nine zugeschnittenen Projektansatz, eine Struktur und den Budgetrahmen entwickeln. Das neue Gebäude bot die idealen Voraussetzungen für eine Erneuerung und engere Integration der Produktionsumgebung entlang der Media Supply Chain. Unsere Expertise hinsichtlich der Interoperabilität von Standardkomponenten verschiedener Hersteller für IP-basierte Videonetzwerke war für die Wirtschaftlichkeit im Rahmen eines transparenten Open Book-Vorgehens entscheidend.

Schneller News- und Postproduktions-Workflow

Die neue Zentrale von Nine Network in Sydney verfügt über 36 dedizierte Craft-Editing-Suiten und mehr als 60 leistungsfähigere Editor-Workstations, die mit Avid Media Composer ausgestattet sind. Nine Network verwendet zwei Produktions-Asset-Management-Systeme (PAMs) sowohl für die Nachrichten- als auch für die Postproduktionsabteilung. Um Material von einem System zum anderen zu transferieren und Inhalte nahtlos nutzen zu können, werden die PAM-Medien im Avid NEXIS-Speichersystem abgelegt. Cutter und Redakteure können sowohl aus der Newsredaktion als auch der Postproduktion auf das zentrale und integrierte Media Asset Management System (MAM) zugreifen.

Für den neuen Postproduktions-Workflow werden Inhalte in das zentrale MAM eingespielt und anschließend an das PAM weitergeleitet. Mit dem MAM als zentralem Ingest-Punkt verbessert sich die Produktionseffizienz enorm: Es spart Speicherplatz und unnötige Medientransfers zwischen den Systemen. Für den News-Ingest und die Live-Produktion wird Servertechnologie von EVS verwendet, die direkt mit der Avid-Produktionsumgebung integriert ist und so eine schnelle und sichere Produktion und einen schnellen Turnaround ermöglicht. Da Sportereignisse größtenteils live übertragen werden, erfolgt der Ingest direkt in die EVS-Live-Produktionsserver. Material von externen Speichermedien wird über Woody in den PAM eingespielt. Daten aus externen Zuspielungen wie z.B. von News-Agenturen, werden, soweit möglich, automatisch verarbeitet. Der manuelle Ingest wird über Woody in2it realisiert, ein intelligentes Multi-Format- und Indizierungs-Tool. Die Woody-Tools verbessern und vereinfachen die Arbeitsabläufe des Anwenders und fügen einfach zu bedienende Funktionen hinzu, die direkt in die Avid-Systemumgebung integriert sind.

Ein wichtiges neues Newsroom-Feature ist das HTML5-basierte Avid-Plugin für Avid MediaCentral | Cloud UX, mit dem MediaCentral direkt mit ENPS oder jeder anderen HTML5-basierten Newsroom-Software kommunizieren kann. Redakteurinnen und Redakteure können damit Clips durchsuchen und bearbeiten. Eine wichtige Funktionalität ist die Möglichkeit, einen Platzhalter im ENPS-Rundown als Media Object Server (MOS)-Element zu erstellen und die Sequenz an den Playout-Server zu senden. Darüber hinaus ermöglicht die Avid MediaCentral Publisher-App eine schnelle und effiziente Veröffentlichung auf allen Social-Media-Kanälen von Channel Nine und auf dem VMS, sodass der Broadcaster in kürzester Zeit mit News online sein kann.

Effiziente und vernetzte Zusammenarbeit über den gesamten Kontinent

Der neue Postproduktions- und Nachrichten-Workflow verbessert auch die Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei Channel Nine erheblich. Das Parlamentsbüro von Channel Nine im fast 300 Kilometer entfernten Canberra wird de facto zu einem Teil der Nachrichtenredaktion in Sydney. Redakteure in der Hauptstadt können über Avid MediaCentral direkt auf alle in Sydney gespeicherten Medieninhalte zugreifen und diese aus der Ferne bearbeiten.

Trotz der Herausforderungen durch unterschiedliche Zeitzonen sowie die COVID-19-bedingten Reise- und Logistikbeschränkungen, gelang es dank der engen Zusammenarbeit der Projektteams von Nine Network und Qvest sowie allen beteiligten Partnern und Lieferanten, sämtliche Projektmeilensteine einzuhalten. Das Design sowie die Workshop- und Trainingsphase wurden größtenteils remote umgesetzt, was eine flexible Zusammenarbeit zwischen Nine Network und Qvest ermöglichte. Parallel dazu liefen die Schulungsaktivitäten, die mittels der E-Learning- und Video-Plattform Avid Learning Central unterstützt wurden. Dies erwies sich im Hinblick auf die Minimierung der Reisekosten und die Straffung der Prozesse als großer Vorteil. Insgesamt konnte Qvest das Projekt mit dem Kunden trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie im ursprünglich gesteckten Zeitplan umsetzen – und hat damit den Grundstein gelegt für ein neues Kapitel der Nine Network Erfolgsgeschichte des australischen Fernsehens.

Kontakt
Let's Talk
Unsere Experten helfen gerne!