Cloud Consulting Framework

Der Ansatz für die Cloud-Transformation

Benedikt Leinen
Benedikt Leinen
Business Consultant
Roman Holzhause
Roman Holzhause
Head of Development at Techtriq
Tags
Cloud
Cloud Management
Cloud Migration
Information Technology
PaaS
SaaS
Business Consulting
White Paper - Veröffentlicht 1. Oktober 2021

Das Cloud Consulting Framework von Qvest im Detail

Was nicht übersehen werden darf: Eine Cloud-Lösung für sich allein ist nicht die Lösung, sondern diese muss auch in die bestehende Systemlandschaft und das Geschäftsmodell eingebettet werden. Um diese Problemstellung zu meistern, ist es unerlässlich, ein fundiertes Prozessmodell zu erarbeiten und umzusetzen.

Dieses Framework muss auf den einzelnen Services beruhen, die eine Cloud-Transformation initiieren, analysieren, entwerfen, ausführen, migrieren und optimieren. Unter einer Transformation ist die vollständige Neubewertung und Überarbeitung der Informationstechnologie eines Unternehmens zu verstehen, um in einer digitalen Wirtschaft die Effizienz und Bereitstellung steigern zu können.

Das Cloud Consulting Framework von Qvest

Auf der IT-Transformation baut eine umfassendere digitale Transformationsstrategie auf, die in der Regel von der Unternehmensführung in Angriff genommen wird. Diese kann Änderungen der Netzarchitektur, der Hardware, der Software, des IT-Service-Managements und der Art und Weise, wie Daten gespeichert und abgerufen werden, zur Folge haben. Salopp könnte die IT-Transformation als ein Prozess des „Abreißens und Ersetzens“ beschrieben werden. Dabei geht es auch um die Neuausrichtung von Arbeitsverfahren, Workflows und der Haltung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Cloud Consulting Framework - Verfahrensmodell
Cloud Consulting Framework - Verfahrensmodell

Auch wenn diese Tätigkeiten unabhängig voneinander durchgeführt werden, ist es ratsam, bestimmte Lösungen in Kombination einzusetzen, um den größten Nutzen zu erzielen und einen effizienten Projektablauf zu ermöglichen. So wäre es beispielsweise viel sinnvoller, vor der Erstellung eines Cloud Value Cases eine Anforderungsanalyse durchzuführen, um die relevanten Kriterien und Faktoren zu identifizieren und zu bewerten, um eine solide Basis zu schaffen, auf der ein solcher Cloud Value Case realistisch entwickelt werden kann. Im Folgenden gehen wir nun ins Detail und erklären, wie das Cloud Consulting Framework von Qvest funktioniert.

Cloud Consulting framework - relevante Teile der Analysephase

Analyse

Am Anfang des Cloud Consulting Frameworks steht die Analysephase, die Aufschluss über die Grundlagen des Transformationsprozesses gibt und besonders gewissenhaft durchgeführt werden muss, um künftige Probleme zu vermeiden.
Zunächst beginnen wir mit der Entwicklung eines groben Cloud Scopings, das auf den Absichten und Geschäftsstrategien des Kunden basiert. Im Anschluss daran erheben wir die notwendigen Informationen, Spezifikationen und Kriterien mittels einer kaufmännischen, wirtschaftlichen, technischen und betrieblichen Analyse. Aus diesen Daten leiten wir sodann die zutreffenden Chancen und Risiken ab und bereiten die Szenarien für künftige Überlegungen vor. Zudem müssen wir die Sicherheitsstrategien und -richtlinien des Unternehmens sowie die örtliche Gesetzgebung verstehen und integrieren – denn für die Erstellung eines Cloud Value Cases ist eine Möglichkeits- und Bedrohungsanalyse unerlässlich. 

Am Ende dieser Phase steht die Identifizierung eines Geschäftsmodells oder bestimmter Geschäftsszenarien, die sich auf die Cloud-Transformation auswirken, sowie eine Analyse des Return on Investment oder Total Cost of Ownership.

Cloud Consulting Framework Design

Planung & Entwurf

In der folgenden Phase entwickeln wir auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse eine Strategie. Am Ende der Strategieentwicklung wird die betriebliche Umsetzbarkeit der Geschäftsziele dargelegt und mit den gegebenen Kriterien und Spezifikationen abgeglichen. Sobald die grundlegenden und relevanten Fragen bestimmt worden sind, muss das richtige Cloud-Modell gewählt werden – Public, Private und Hybrid Cloud sowie die Modelle des Anwendungsmanagements wie SaaS, PaaS oder IaaS.  Diese Wahl ist für die Zielsetzungen und Umsetzungen von entscheidender Bedeutung, denn sie legt den Grundstein für einen erfolgreichen oder misslungenen Projektabschluss. Diese Entscheidung hat auf die nachfolgenden Teilphasen der Planungs- und Entwurfsphase erhebliche Auswirkungen.

Der nächste Schritt in der Systemplanung ist die Erstellung des künftigen virtuellen Infrastrukturplans mit Fokus auf Systemen, Prozessen und Nutzungsverhalten, z. B. wird hier beschrieben, wo die Container angelegt werden.

Der letzte und nicht zuletzt einer der wichtigsten Teilschritte ist die Auswahl der Migrationsstrategie. Auf Grundlage dieser Informationen und Entscheidungen wird ein Fahrplan für die weitere Umgestaltung und Migration erstellt, in dem die folgenden Maßnahmen festgelegt sind. Das Ergebnis dieser Phase ist schließlich eine umfassende Cloud-Strategie.

Der letzte und nicht zuletzt einer der wichtigsten Teilschritte ist die Auswahl der Migrationsstrategie. Auf Grundlage dieser Informationen und Entscheidungen wird ein Fahrplan für die weitere Umgestaltung und Migration erstellt, in dem die folgenden Maßnahmen festgelegt sind. Das Ergebnis dieser Phase ist schließlich eine umfassende Cloud-Strategie.

Möchten Sie mehr zu dem Thema wissen?
Jetzt gesamtes Whitepaper anfordern
Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf "Download". Im Anschluss erhalten Sie eine Link per E-Mail zum Download des Whitepapers. Bitte beachten Sie, dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.
Jetzt kostenlosen Download anfordern
Cloud Consulting Framework
Datenschutz*