Meyer Sound’s Network Solutions App

Einzigartige Raumklang-Steuerung per App

Tags
Connected Devices
SaaS
Software Development
Sound Design
User Story - Veröffentlicht 1. Oktober 2021

Zwei Schritte nach vorne mit intuitivem Spatial Sound Design

Die Vernetzung einzelner Lautsprecher erlaubt die optimale Steuerung von Sound in einem Raum beliebiger Größe, was auch als Spatial Sound bezeichnet wird. Spatial Sound Design kann ein komplexer Prozess sein. Sei es, weil beim Konzert das Hörerlebnis von jeder Position im Zuschauerraum aus identisch sein soll oder im Theaterstück eine Person die Bühne auf der linken Seite betritt und auf der rechten verlässt.

Um die Konfiguration zu vereinfachen, plante Meyer Sound eine iPad-App, mit der Live-Sound Experten das Spatial Sound Design steuern sowie automatisieren können. Für die Umsetzung der App wurde tarent, a Qvest Company, als technologischer Partner hinzugezogen.

Wie Software mit Spacemap Go Konzertsäle belebt und Menschen begeistert

Über 4.000 verkaufte Galileo GALAXY Sound Processor Einheiten zeigen, was für ein Erfolg die Netzwerkplattform in der Musikbranche ist. Das Setup einer Galileo GALAXY Netzwerk Plattform besteht aus einer oder mehreren Galileo GALAXY Einheiten, an die alle benötigten Lautsprecher physisch angeschlossen und somit ins Netzwerk integriert werden. Da die Netzwerklösungen von Meyer Sound ohnehin bereits über eine Entwicklungsschnittstelle verfügen, war die Grundlage für unsere iPad-App Entwicklung gegeben. Die Konfiguration des Sound Processors erfolgt über die Desktop Software Compass oder die iPad App Compass Go, welche auf dieselbe Schnittstelle zugreift. Die Zusammenarbeit gestaltete sich aus einem dreiköpfigen Entwicklerteam unsererseits sowie dem Meyer Sound Team, bestehend aus Designer, Projektleiter und technischen Ansprechpartnern für deren Softwareentwicklung – ein Projektteam, das über verschiedene Standorte in Europa bis nach Berkeley in Kalifornien zusammenarbeitete.
 
Eine besondere Herausforderung für die Entwicklung von Spacemap Go war die Steuerung aller Hardware-Komponenten in ihren diversen Varianten. Meyer Sound bietet ein umfangreiches Portfolio mit verschiedensten Generationen an Hardware. Dies hat auch unterschiedliche Kommunikation zur Folge und wurde auf beiden Seiten mit großer Fürsorge behandelt, damit die Software jegliche Hardware-Konfigurationen unterstützen kann. Die enge Zusammenarbeit mit den Toningenieuren und dem Team erlaubte zudem die schnelle Umsetzung von Anforderungen zum Entwicklungszeitpunkt. Das machte die gesamte Architektur der App zwar komplexer, sorgte aber zeitgleich für einen größeren Funktionsumfang als initial geplant. Das Endergebnis ist eine hochperformante und intuitiv zu bedienende iPad App.

Beginn einer neuen Ära bei Meyer Sound

Seit 40 Jahren steht Meyer Sound für Sound in höchster Qualität mit zuverlässiger Hardware. Als Hersteller für aktive Lautsprecher gestartet, erstreckt sich das Produktportfolio mittlerweile von kompakten Studiolautsprechern bis hin zu kompletten Soundinstallationen für Kinos, Hör- und Konzertsäle sowie Sound Setups in jeglicher Skalierung. Mit der Einführung der Galileo GALAXY Netzwerkplattform wurde eine neue Ära für das Unternehmen eingeläutet, bei der Lautsprecher über ein Netzwerk in verschiedenen Zonen angesteuert und konfiguriert werden können.

Timothy Krechel
Timothy Krechel Technology Consultant at tarent, a Qvest company

In einem Team aus Designern, Entwicklern und Toningenieuren haben wir mehr als ein halbes Jahr lang an mehreren Standorten in Europa und den USA gemeinsam an der Spacemap Go App gearbeitet. Dabei haben wir auch den ursprünglich geplanten Funktionsumfang in kürzester Zeit deutlich übertroffen und konnten große Teile der bisher getrennten Software in nur einer kompakten App zusammenführen.

Meyer Sound stellt die Funktionalität von Spacemap Go allen Anwenderinnen und Anwendern im Rahmen ihrer Standardsoftware zur Verfügung. Auch die iPad-App selbst wird kostenlos erhältlich sein. Schon vor der Veröffentlichung Ende 2020 war die Software bereits im Einsatz bei der Off-Broadway-Produktion “Dracula and Frankenstein” in New York.

Kontakt
Let's Talk
Unsere Experten helfen gerne!